Mitmachen

Willkommen bei den Falken in Berlin-Neukölln!
Auf diesen Seiten findest du alles, was wichtig ist, wenn du

blind essen - Erbsen auf halb 6

  • Interesse an den Falken hast oder einfach mal reinschauen möchtest,
  • in einer Gruppe mitmachen willst oder darüber nachdenkst, Mitglied zu werden,
  • schon längst dabei bist und nur nach Neuigkeiten suchst.

  • Da wir die Seite ständig verbessern und an den Interessen der Kinder und Jugendlichen orientieren wollen, sind wir für Hinweise, Anregungen, Tipps, Kritik, aber auch Berichte oder Fotos dankbar.


Behindert- Enthindern, war ein Tagesseminar der Neuköllner Falken

Mit insgesamt 10 Jugendlichen haben wir einen Tag verbracht und sowohl theoretisch als auch praktisch versucht die Welt von Menschen kennen zulernen, deren Lebensalltag behindert wird, da die Welt der Sehenden, Hörenden, Sprechenden und Gehenden alles um sie herum dominiert. Wie kommen junge Menschen in Berlin damit klar, wenn um sie herum alles dazu beiträgt, dass sie mit körperlichen Beeinträchtigungen kaum eine Chance haben am Alltag teilzunehmen? Jana und Nils sind 2 Stunden lang blind durch die Welt in Neukölln gelaufen, sie haben versucht am Kiosk eine Blindenzeitung zu kaufen und bei Karstadt Essen zu gehen. Gar nicht so einfach, denn kaum etwas ist für blinde Menschen eingerichtet.

Gemeinsam sind wir dann alle zusammen blind durch den Prenzlauer Berg zur Volleyballjugendmannschaft von ALBA Berlin gefahren. Wir durften zwei Stunden lang beim Training mitmachen. Selber in einem Profirollstuhl sitzen und mitzuhalten war nicht einfach. Von Anfang an waren wir willkommen und sind gleichberechtigt mit aufgenommen worden. Es war sehr faszinierend, wie die Jugendmannschaft uns von Anfang an mit in das Team genommen hat.
Danke an diese Zeit, die uns vieles gezeigt, geöffnet und hat lernen lassen, wozu wir sonst kaum die Möglichkeit haben. Am Rande haben wir mit einigen aus der Mannschaft und ihrem Trainer gesprochen über "Behinderte Orte" in Berlin also Öffentliche Verkehrswege, Einrichtungen und vieles andere, was eine Teilhabe kaum möglich macht, da vieles um sie herum nicht Enthindert, sondern Behindert.
Natürlich haben wir uns auch im Nachhinein überlegt, wie können wir unseren Verband eigentlich Enthindern? Wie können wir es schaffen, allen Menschen einen Zugang zu unseren Angeboten und in unsere Gruppe zu verschaffen, egal ob sie Fußgänger, Sehende, Hörende oder auch sprechende Menschen sind oder nicht. Gar nicht so einfach, denn schon ein Blick durch die Rollibrille zeigt uns: Auch wir müssen hier noch viel stärker an uns, unsere Angebote und unsere Ziele ran.

Wir bleiben dran!


Weitere Bilder

  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken
Nachrichten
  • Gedenkveranstaltung Stolpersteine 9.11 (14.11.2017)

  • Gute Bildung braucht gute RahmenbedingungenDie bezirklichen Arbeitsgemeinschaften nach §78 SGB VIII - Kindertagesbetreuung fordern daher den Berliner Senat auf, folgende Maßnahmen umzusetzen, um eine deutliche Steigerung der Attraktivität des Erzieherberufes zu erreichen:

    1. Stärkung der Fachkräftebindung

    2. Verbesserung der Fachkräftegewinnung

    3. 100%-Finanzierung belegter Kita-Plätze, konkret:
    - Finanzierung belegter Plätze zu 100% der Kostenblattberechnung (Wegfall des "7%-Trägeranteil")
    - Stärkere Berücksichtigung tatsächlicher Kostenentwicklungen bei den Ansätzen des Kostenblattes
    - Finanzierung des Arbeitskräftebedarfs für ganztägig erweiterte Betreuung (mehr als 9 Stunden) sowie im Vertretungsfall, um auch hier den gesetzlichen Betreuungsschlüssel einhalten zu können - Berücksichtigung im Kostenblatt und bei der Errechnung der Personalquote
    - Bessere Aus- und Weiterbildungsperspektiven, eine höhere Bezahlung von fachlich qualifizierten Fachkräften, die in ihrer Arbeit auch "Trendsetter" für den Umgang mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen sind, tragen entscheidend dazu bei, die gesellschaftliche Wertschätzung frühkindlicher Förderung und Bildung zu steigern.
    Online-Petition - bitte hier unterzeichnen!
    (15.09.2017)

  • Kooperation mit dem Projekt "lets stay"Let’s Stay ist ein YouTube-Kanal. Entwickelt mit und von Geflüchteten und Medienschaffenden.
    Menschen, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, erzählen aus ihrem Leben in Deutschland und warum sie fliehen mussten.
    Geschichtenerzählen hilft, sich gegenseitig besser zu verstehen. Und das ist dieser Tage dringend notwendig.
    Dabei wollen wir spannend und unterhaltsam sein, ernst, aber auch ironisch. Wir wollen zum Nachdenken anregen und zum gemeinsamen Lachen - und natürlich zum Dialog und Miteinander
    Hier der Link zur Homepage des Projekts

    (20.06.2017)

  • StellenausschreibungBei der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken Kreisverband Neukölln ist die Stelle einer pädagogischen Fachkraft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von ca. 23,5 h und einer Bezahlung in Anlehnung an TVL , zu besetzen. Bewerbungsschluss: 06. Juli 2017 . Hier befindet sich die Stellenausschreibung als pdf-Dokument (19.05.2017)

  • » Alle Nachrichten zeigen