Willkommen bei den Falken Neukölln!

Winterferienprogramm im ASH!

12.01.2017
An allen drei Tagen fahren wir auch wieder gemeinsam zurück ins ASH - um 16 Uhr endet unser Programm!
Und hier geht es direkt zum Flyer!

Dienstag, 31. Januar 2017
Technikmuseum - Roboter programmieren und Elektroautos bauen

Treffpunkt: 10 Uhr im ASH
Ein Roboter fährt an einer Linie entlang - das kann ja nicht so schwer sein, denkt ihr? Aber was muss der Roboter wirklich lernen, um die Linie zu "erschnüffeln" und nicht vom Weg abzukommen? Kleine Metallbausätze werden mit Fingerspitzengefühl zu Autos mit echtem Elektroantrieb zusammengeschraubt.
Bitte mitbringen: 2 AB- BVG- Fahrscheine, Essen, Trinken und 3€ für den Eintritt

Mittwoch, 01. Februar 2017
Zeiss-Planetarium - Mit Raketen zu Planeten

Treffpunkt: 10 Uhr im ASH Kommt mit auf eine spannende Abenteuerreise zu den acht Planeten unseres Sonnensystems! Neben dem kleinen Merkur und der glühend heißen Venus lernt ihr auch den Mars kennen und erfahrt, warum er der rote Planet genannt wird. Seid ihr bereit für einen Streifzug bis in die eisigen Gegenden unseres Sonnensystems, wo unsere Sonne nur noch ein kleiner, heller Punkt am Himmel ist?
Bitte mitbringen: 2 AB- BVG- Fahrscheine, Essen, Trinken und 3€ für den Eintritt

Donnerstag, 02. Februar 2017 Botanischer Garten - die Tropen genießen

Treffpunkt: 10 Uhr im ASH
Seid ihr bereit für einen Streifzug durch die tropischen Gewächshäuser? Von Bananen über Lianen gibt es viel zu entdecken!
Bitte mitbringen: 2 AB- BVG- Fahrscheine, Essen, Trinken und 3€ für den Eintritt



(16.01.2017)

Rechter Brandanschlag in der Hufeisensiedlung - Solidarität mit Mirjam Blumenthal und ihrer Familie

Am Samstag, dem 14. Januar 2017, wurde gegen 2 Uhr nachts das Auto der Neuköllner DGB-Kreisverbandsvorsitzenden, SPD-Abgeordneten in der Neuköllner BVV und Gruppenleiterin der Neuköllner Falken in Brand gesetzt. Die Polizei geht von einem politisch motivierten Anschlag aus.

Üben wir Solidarität mit Mirjam Blumenthal.

Kommen Sie am Donnerstag, dem 19.1.2017, um 17.30 Uhr für eine Viertelstunde zur Miningstraße, um zu zeigen, dass Mirjam Blumenthal nicht alleine steht. Wir treffen uns am Eingang zum Spielplatz.

Zuletzt hatten Rechtsradikale vermehrt zu Gewalt gegen linke Einrichtungen aufgerufen. Für einen rechten Anschlag sprechen mehrere Indizien:

● Mirjam Blumenthal hat sich gerade in Britz offensiv und aktiv an Aktionen gegen die NPD und anderen rechtsorientierten Gruppierungen und Parteien beteiligt.

● Die Neuköllner Falken sind in der Vergangenheit immer wieder ein Angriffsziel der Rechtsextremisten gewesen. Auf ihr Haus in Britz-Süd wurden bereits mehrere Brandanschläge verübt.

● Im Oktober 2016 wurde ein von der Methode identischer Brandanschlag auf das Auto der Geschäftsführerin des Neuköllner Kreisverbandes der Falken ausgeübt.

● In den letzten beiden Dezemberwochen fanden in Neukölln 5 Anschläge gegen 2 Privatwohnungen, eine Gaststätte, einen Buchladen und ein kirchliches Gemeindehaus statt, bei denen gesprühte rechte Symbole und Drohungen auf den Täterkreis hinweisen.

Ziel dieser rechten Gewalt ist es, nicht nur die Angegriffenen zu bedrohen, sondern auch die Nachbarschaft einzuschüchtern. Sie soll zum Wegschauen und Schweigen gebracht werden. Das wollen wir nicht!
Wir wollen keine Siedlungen, in der sich Nachbarn misstrauisch beäugen und den Opfern der Gewalt aus dem Wege gehen, um nicht selbst in Gefahr zu geraten.
Wir wollen eine vielfältige, bunte und tolerante Nachbarschaft.
Zeigen wir, dass wir uns nicht einschüchtern lassen und für Siedlungen in Britz eintreten, die von Toleranz, Hilfsbereitschaft und guter Nachbarschaft geprägt sind.

Ihre Britzer Initiative Hufeisern gegen Rechts
www.hufeiserngegenrechts.de




(14.01.2017)

Erneuter Brandanschlag auf Neuköllner Falken

Fahrzeug von Falken-Gruppenleitern in Britz abgefackelt

In der Nacht vom 13. zum 14. Januar 2017, wurde in der Britzer Hufeisensiedlung das Fahrzeug einer Gruppenleiterin der Falken in Brand gesteckt. Das LKA Berlin hat die Ermittlungen übernommen.
Der letzte Brandschlag auf die Neuköllner Falken liegt noch keine drei Monate zurück. Immer wieder wird der Kinder- und Jugendverband Sozialistische Jugend Deutschlands durch Anschläge aus der rechtsextremistischen Szene terrorisiert.
Im Jahr 2011 wurde das Kinder- und Jugendzentrum Anton-Schmaus-Haus in Britz zweimal von Neonazis in Brand gesteckt. Zuvor wurde es mehrfach mit Hakenkreuzen und Drohungen beschmiert. Seitdem muss das Haus mit massiven Sicherheitsanlagen, Überwachungstechnik sowie der Polizei geschützt werden.
Tim Haverland, Vorsitzender der Neuköllner Falken, erklärte dazu: "Die Handschrift auch dieses Anschlags ist eindeutig: Feige, nachts, gegen aktive Falken. So glauben Neonazis uns einschüchtern zu können. Doch das Gegenteil ist der Fall."

Auf rechten Internetseiten werden die Falken und das Anton-Schmaus-Haus immer wieder von Neonazis bedroht und, neben anderen linken Einrichtungen, als Anschlagsziel benannt.

Mirjam Blumenthal, im Vorstand der SPD Neukölln zuständig für Strategien gegen Rechts:
"Wir werden den Kampf gegen Rechtsextremismus noch verstärken. Gegen die Feinde der Demokratie helfen keine Sonntagsreden, sondern nur das aktive Handeln von Demokraten und des Staates, vor allem durch Bildung, Förderung von demokratischer Jugendarbeit sowie die intensive Bekämpfung dieser Verbrecher durch Polizei und Justiz."


08.12.2016
Wir suchen als Unterstützung unseres laufenden Betriebs im ASH ab Januar 2017 eine Praktikantin oder einen Praktikanten - gerne für drei Monate. Sofern Interesse besteht freuen wir uns über einen Anruf im ASH (030-602 20 53) oder eine Email mit deinen Bewerbungsunterlagen an [ash@falken-neukoelln.de]



02.01.2017

Anmeldeschluss ist am 15. Februar 2017 - Zeltlager 2017 in West-Sussex nahe London

Im Sommer fliegen wir nach England ins Zeltlager! Unsere Partnerorganisation, die woodcraftfolk, haben uns zu sich eingeladen. Zusammen werden wir vom 10.08.17 - 29.08.17 zelten und viel Spaß haben. Es wird auch einen Londonausflug geben. Die Kosten belaufen sich auf 470 €.

Wir werden nach England fliegen, daher ist eine schnelle Anmeldung sehr wichtig!
Geschwisterkinder erhalten wie immer 20,-€ Rabatt. Mitglieder zahlen 30,-€ weniger.

Anmeldeschluss wird der 15.2.17 sein, da wir die Flüge frühzeitig buchen müssen.
Hier geht es direkt zum Zeltlagerflyer mit der Anmeldung für 2017





Spendenaufruf!

Wir sind auf finanzielle Hilfe angewiesen! Wir bedanken uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern!

Hier die Kontoverbindung:
SJD-Die Falken KV Neukölln
Postbank Berlin
IBAN: DE57 1001 0010 0056 0791 06
Zweck: bitte angeben
Wir stellen auch bei Angabe der vollständigen Adresse eine Spendenquittung aus. Bitte habt Verständnis, dass das Ausstellen der Spendenquittungen etwas dauert, da wir ehrenamtlich im Vorstand tätig sind.



Weitere Bilder

Zugehörige Dateien:
Winterferienprogramm im ASH 2017.pdfDownload (784 kb)
Zeltlagerflyer mit Anmeldung für 2017Download (277 kb)
  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken
Nachrichten
  • Kinderarmut bekämpfen - Ausbau Unterhaltsvorschuss jetzt!Gemeinsam mit 20 Verbänden und Organisationen gehen wir heute mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit und fordern: "Schluss mit dem Finanzgerangel auf dem Rücken der Kinder"! Die Fakten sind bekannt, die Lösung ist bekannt, es fehlt die Tat:
    Obwohl der Ausbau des Unterhaltsvorschusses von Familienministerin Schwesig bereits im letzten Jahr auf die Agenda gesetzt und von der Ministerpräsident/innenkonferenz und vom Bundeskabinett beschlossen wurde, scheitert er bislang an Verwaltungsargumenten und Bürokratiebedenken der Städte und Kommunen. Für diese Blockadehaltung haben die Unterstützer/innen des Aufrufs kein Verständnis. (18.01.2017)

  • Spendenaufruf: Die neue Kältehilfestation für obdachlose Menschen in Neukölln braucht Unterstützung!PRESSEMITTEILUNG Dr. Fritz Felgentreu
    Bei den gegenwärtig herrschenden eisigen Temperaturen sind Plätze in beheizten Notunterkünften für Obdachlose überlebenswichtig. Leider gibt es viel zu wenig davon. Deshalb hat die KUBUS gGmbH am 15. Januar in Kooperation mit der Bürgerhilfe Kultur des Helfens gGmbH und durch finanzielle Unterstützung vom Bezirksamt Neukölln eine neue Kältehilfestation in der Teupitzer Straße 39, 12059 Berlin eröffnet. Dort stehen täglich von 19.00 Uhr bis 07.00 Uhr morgens 25 Übernachtungsplätze für männliche Obdachlose zur Verfügung.
    (18.01.2017)

  • Erneuter Brandanschlag auf Neuköllner Falken - Fahrzeug von Falken-Gruppenleitern in Britz abgefackeltIn der Nacht vom 13. zum 14. Januar 2017, wurde in der Britzer Hufeisensiedlung das Fahrzeug einer Gruppenleiterin der Falken in Brand gesteckt. Das LKA Berlin hat die Ermittlungen übernommen.
    Der letzte Brandschlag auf die Neuköllner Falken liegt noch keine drei Monate zurück. Immer wieder wird der Kinder- und Jugendverband Sozialistische Jugend Deutschlands durch Anschläge aus der rechtsextremistischen Szene terrorisiert.
    (14.01.2017)

  • Faschos verpisst euch! Gemeinsam gegen rechte Hetze & GewaltKommt zur Demo am Freitag den 16.12., 18 Uhr, Hermannplatz.
    In der Nacht vom 11. auf den 12. Dezember gab es Neukölln mindestens drei Angriffe von Faschist*innen: Auf das linke Kollektivkaffee k-fetisch wurde ein Brandanschlag verübt; der Buchladen Leporello, in dem 10 Tage zuvor eine AfD-kritische Veranstaltung stattfand, wurde mit Pflastersteinen attackiert; die Privatwohnung eines linken Aktivisten wurde mit Steinen und Farbe angegriffen. (15.12.2016)

  • » Alle Nachrichten zeigen
Termine